FAQ

Home / FAQ


Domainregistrierung und Vertrag

Wie lange ist meine Vertragslaufzeit?

Die Vertragslaufzeit Ihres Vertrages entnehmen Sie bitte der jeweils zu Ihrem Vertrag gültigen Produktinformation. In der Regel beträgt die Vertragslaufzeit 1 Jahr sofern nichts anderes vereinbart wurde. Bitte beachten Sie dabei auch die Kündigungsfrist.

Wie lange ist meine Kündigungsfrist?

Die Kündigungsfrist für alle unsere Produkte und Dienstleistungen beträgt jeweils 3 Monate zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit.

Ein Beispiel:
Sie haben eine 2-Jahres-Vertrag am 01.06.2014 geschlossen und wollen diesen zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen. Die Kündigung muss uns also bis spätestens 01.03.2016 vorliegen. Sollten ein Vertrag nicht gekündigt werden so verlängert sich dieser automatisch um die Vertragslaufzeit.

Wir empfehlen unseren Kunden, zu ihrer eigenen Sicherheit, etwaige Kündigungen per Einschreiben oder Fax zu senden. Dadurch verfügen sie über einen Zustellbeleg. Dieses stellt ausschließlich eine Empfehlung unsererseits dar und beeinfluss nicht die Ihnen gesetzlich zustehenden Kündigungsmöglichkeiten.

Warum ist meine Domain auf Ihren Domaintreuhandservice registriert?

Dies hat mehrere Gründe und dient im wesentlichen zum Schutze unserer Kunden. Wir tragen in der Regel unseren Treuhandservice ein sofern uns unser Kunde nicht ausdrücklich anders anweist.

Einige Beispiele dafür:

Viele Domainregistrierungsstellen stellen die Kundendaten über Ihre sog. Whois-Datenbank öffentlich zur Verfügung. Daher erhalten Kunden welche „ungeschützte Daten“ in diesen Datenbanken/Verzeichnissen haben, häufig SPAM-Mails. Teilweise von (dubiosen) Geschäftemachern, welche Registrierungsgebühren für Domains abgreifen wollen, etc..

Außerdem sind wir so direkter Ansprechpartner sollte es zu irgendwelchen Problemen mit den Domains kommen.

Des Weiteren sind wir der Vertragspartner der jeweiligen Registrierungsstelle. Wir räumen unseren Kunden ein unbeschränktes Nutzungsrecht bezgüglich der für ihn registrierten Domains ein. Natürlich sichern wir unseren Kunden die jederzeitige Freigabe der für sie registrierten Domains zu um diese ggf. zu einem anderen (Hosting-)Provider umziehen zu können.

Wie lange dauert es bis eine Domain registriert ist?

In der Regel dauert die Domainregistrierung bei den meisten Registrierungsstellen nur wenige Minuten?
Bitte beachten Sie jedoch, dass es bis zur tatsächlichen konnektierung der Domain mit unter bis zu 24 Stunden dauern kann.

Wo finde ich meinen Kundenlogin?

Auf unserer Website (www.lehrmann.de) unter unter dem Menüpunkt „Kunden“ können Sie sich in Ihren Kundenbereich einloggen. Alternativ können Sie auch die Adresse https://login.lehrmann.de nutzen.

eMail

Welche Einstellungen müssen beachtet werden um eMail per IMAP nutzen zu können?

Damit IMAP problemlos funktioniert müssen Sie zwingend den IMAP-Pfad-Prefix auf INBOX setzen. Ist dieser Prefix nicht gesetzt dann können eMails nicht korrekt gelöscht oder beim senden nicht in den Ordner „gesendete Nachrichten“ verschoben werden.

Wie kann ich eMail in meinem eMail-Client (eMail-Programm) einrichten?

Damit Sie erfolgreich Ihren eMail-Client einrichten können benötigen Sie nachfolgende Informationen.

Benutzername:
Hier kommt es darauf an auf welcher Webserverversion Ihr Account hinterlegt ist. Die Webserverversion finden Sie heraus indem Sie sich über unseren Kundenlogin einloggen.
Sehen Sie nun eine „Confixx“-Oberfläche nutzen Sie Confixx, wenn Sie eine „Plesk“-Oberfläche sehen nutzen Sie Plesk.
Confixx:
In Confixx richten Sie eMail-Postfächer ein und weisen diesen Postfächern eMail-Adressen zu. Daher ist Ihre Benutzername für Ihren eMail-Client der Postfachname (z.B. web1p1)
Plesk:
In Plesk richten Sie im gegensatz zu Confixx nur eMail-Adressen ein – so ist der Benutzername für Ihren eMail-Client direkt Ihre eMail-Adresse (z.B. meine_mail@meine-domain.de)

Das Plesk-Benutzerhandbuch finden Sie unter http://download1.parallels.com/Plesk/PP12/12.0/Doc/de-DE/online/plesk-customer-guide/

Passwort:
Das Passwort, welches Sie in Confixx oder Plesk vergeben haben

Posteingangs- und Postausgangsserver:
Als Posteingangs- und Postausgangsserver benutzen Sie bitte die Server-URL auf welchem Ihr Hostingpakt liegt.
Die Server-URL sehen Sie wenn Sie sich über unseren Kundenlogin anmelden in der Adresszeile.
Die Server-URL ist immer nach dem gleichen Muster SERVERNAME.hosting-profi.de aufgebaut (z.B. Lautet Ihr Servername server333 so lautet Ihr Posteingangs- und Postausgangsserver server333.hosting-profi.de). Den Servernamen haben wir Ihnen auch in Ihrer Wilkommens-eMail mitgeteilt.

SMTP-Authentifizierung:
Es ist wichtig, dass in Ihrem  eMail-Client die Authentifizierung für Ihren Postausgangsserver einschalten. Das bedeutet, dass Sie bitte für den Postausgang ebenfalls Benutzername und Passwort übergeben

SSL/TLS-Verschlüsselung:
Damit Sie unsere Mailserver nutzen können ist es erforderlich eine SSL/TLS-Verschlüsselung in Ihrem eMail-Client zu aktivieren. Die nötigen Ports für die jeweiligen Protokolle finden Sie in der nachfolgenden Tabelle.

Protokoll Port Verschlüsselung Informationen
 SMTP  25  TLS bzw. STARTTLS Wird zum senden von eMails verwendet (siehe Glosar)
 POP3  995  SSL Wir zum direkten empfangen von eMails verwendet (siehe Glosar)
 IMAP  993  SSL Wir zum „anzeigen“ von eMails verwendet (siehe Glosar)

WICHTIG bei IMAP:
Sollten Sie IMAP nutzen wollen so ist es essentiell wichtig, dass Sie in Ihrem eMail-Client den korrekten IMAP-Pfad-Prefix angeben. Der IMAP-Pfad-Prefix ist nötig, dass z.B. gelöschte oder gesendete Mails in die korrekten IMAP-Ordner kopiert werden können. Der IMAP-Pfad-Präfix lautet immer INBOX

Beim eMail-Client Thunderbird wird diese Einstellung in der Regel automatisch gesetzt. Sollte dies nciht der Fall sein müssen Sie in den erweiterten Kontoeinstellungen bei „Persönlicher Namensraum „INBOX.“ (bitte Anführungszeichen ebenfalls übernehmen) angeben. Außerdem müssen Sie das Häckchen bei „Server erlauben, die Namensräume zu übergehen“ setzen.

Weiterführende Informationen für Plesk für div. eMail-Clients finden Sie unter https://docs.plesk.com/de-DE/onyx/administrator-guide/websiteverwaltung/schnell-gestartet-mit-plesk/einrichten-von-emailkonten/2-zugreifen-auf-das-postfach.65691/

Mein E-Mail-Programm fragt plötzlich nach einem Zertifikat – was ist zu tun?

Unsere SSL-Zertifikate für *.hosting-profi.de laufen jeweils ein (1) Jahr. Kurz vor Ablauf des jeweiligen Zeritifkats werden diese von uns automatisch Verlängert. Bei einigen E-Mail-Programmen kann es vorkommen, dass dies „bemängelt“ wird. Sie müssen daher das Zertifikat erneut herunterladen und installieren. Unsere Zertifikate laufen immer bis Anfang Dezember und werden in der Zeit von Ende November bis Anfang Dezember von uns erneuert.

Ich kann plötzlich keine eMails mehr senden – was ist zu tun?

Wenn Sie plötzlich keine eMails mehr senden können kann dies viele Ursachen haben.
Die wahrscheinlichsten Ursachen möchten wir Ihnen in diesem FAQ-Beitrag erläutern.

1. Sie haben einen neuen Router erhalten
Viele Zugangsprovider stellen in Ihren Routern eine Liste der sicheren eMail-Server ein und aktivieren diese. Dies dient zum Schutz vor Spam durch Viren, etc. Da in diesen Listen in der Regel nur die eMail-Server des Providers und ggf. der großen eMail-Dienste wie web.de, gmx.de, etc. vorgehalten werden ist der von Ihnen benutzte eMail-Server nicht dabei. Sie können bei den Routern dann Ihre Liste der sicheren eMail-Server durch den von Ihnen benutzten Postausgangsserver Ihres eMail-Programms erweitern – dann klappt das Versenden wieder. Von einer Deaktivierung der sicheren eMail-Server in Ihrem Router raten wir ab.

2. Ihr eMail-Konto wurde von uns gesperrt
Manchmal kommt es vor, dass plötzlich über ein eMail-Konto viele hundert oder tausend Mails innerhalb kürzester Zeit versendet werden. Da hier der Verdacht nahesteht, dass das eMail-Konto oder der PC gehakt wurde sperren wir automatisch eMail-Konten mit plötzlich auftretenden massenhaften Mailversand automatisiert.

3. Der Port 25 bzw. 587 wurde von Ihrem Zugangsprovider gesperrt
Gleiches wie unter Punkt 2 gilt hier auch. Wenn Ihr Zugangsprovider feststellt, dass über Port 25 bzw. 587 (dem Port über den Mails versendet werden) plötzlich massenhaft Mails versendet werden oder es Beschwerden darüber gibt sperrt Ihr Zugangsprovider in der Regel diesen Port. Mit gesperrtem Port 25 bzw. 587 ist dann in der Regel ein senden von eMails nicht mehr möglich.

Bitte beachten Sie auch unseren FAQ-Artikel zum Einrichten von neuen eMail-Accounts

Mails an meine eMail-Adresse oder Mails welche ich sende kommen verzögert an

Im Kampf gegen SPAM setzen immer mehr Mailprovider auf das sog. Greylisting (vrgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Greylisting) zur SPAM-Bekämpfung. So ist dies bei uns auch Teil unserer Anti-SPAM-Strategie.

Einfach erklärt:
Beim Greylisting werden eingehende eMails erst einmal nicht angenommen und dem Sender wird mitgeteilt, dass dieser die Zustellung der eMail zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal versuchen soll.

Wofür ist das gut?:
SPAM-Versender haben ein großes Interesse so viele eMails wir möglich abzusetzen, daher verzichten viele (nicht alle) darauf einen zweiten Zustellversuch zu unternehmen.

Wo liegen die „Nachteile“?:
Der Hauptnachteil liegt in einer späteren Zustellung der eMails beim Empfänger. In der Regel kommt es zu einer Verzögerung von 5-15 Minuten in der eMail-Zustellung. In Einzelfällen kann die Zustellung aber auch mehrere Stunden dauern. Dies liegt an den Einstellungen des sendenden Mailservers. Hat hier der Administrator eine (abweichende) längere Zeitspanne eingestellt so kommt es genau um diese Verzögerung. Weiteres wäre zu erwähnen, dass es nicht ausreicht eine Mails sofort erneut zu versenden. Denn der empfangende Mailserver nimmt in der Regel die Mail erst nach einigen Minuten (je nach Einstellung) erneut an – ansonsten wird diese ebenfalls verweigert.

Wenn Sie von der SPAM-Prüfung aufgrund von Greylisting ausgenommen werden wollen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Wo finde ich meinen Kundenlogin?

Auf unserer Website (www.lehrmann.de) unter unter dem Menüpunkt „Kunden“ können Sie sich in Ihren Kundenbereich einloggen. Alternativ können Sie auch die Adresse https://login.lehrmann.de nutzen.

Rechnung und Buchhaltung

Wann wird meine Rechnung abgebucht?

Hostingrechnungen und Rechnungen für wiederkehrende Dienstleistungen werden von uns in der Regel innerhalb von 1-2 Tagen Ihrem Konto belastet.

Rechnungen, welche keine regelmäßigen Leistungen beinhalten (also z.B. Programmierung oder EDV-Dienstleistung) werden in der Regel bei Rechnugnsbeträgen unter 500 Euro innerhalb von 1-2 Tagen sowie bei Rechnungsbeträgen über 500 Euro innerhalb von 3-7 Tagen Ihrem Konto belastet.

Was passiert bei einer Rücklastschrift?

Sollte eine Rechnung uns zurückbelastet werden werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bitte beachten Sie, dass für zurückgebuchte Rechnungen eine Gebühr verlangen müssen, da die Bank uns ebenfalls dafür Gebühren berechnet.

Bitte bedenken Sie bei einer Rückbelastung, welche von Ihnen verschuldet wurde auch, dass wir berechtigt sind Ihren Account bei uns zu sperren, sofern Sie mit der Zahlung von mehr als 2 Monatsbeträgen länger als 2 Monate im Rückstand sind.

Ich habe versehentlich eine Rechnung überwiesen welche von Ihnen abgebucht wurde.

Bitte beachten Sie in einem solchen Fall, dass sie unsere Abbuchung NICHT zurückgeben.

Bei einer Rücklastschrift entstehen uns Kosten, welche wir von Ihnen leider einfordern müssen.

Sollten Sie eine abgebuchte Rechnung überwiesen haben setzen Sie sich bitte mit uns über unser Supportticket-System (https://support.lehrmann.de) oder über die eMail-Adresse support@lehrmann.de in Verbindung wir werden dann eine Rücküberweisung nach eintreffen Ihrer Überweisung veranlassen.

Natürlich erstatten wir Ihnen den überzahlten Betrag auch automatisch – dies könnte jedoch einige Wochen dauern.

Support

Ich benötige Hilfe – wie kann ich mit Ihnen Kontakt aufnehmen?

Sollten Sie Hilfe benötigen oder Probleme bei der Erreichbarkeit unserer Server oder Dienste festellen so haben sie mehrere Möglicheiten mit uns in Kontakt zu treten.

  1. über unsere FAQ-Datenbank unter http://faq.lehrmann.de – diese befindet sich jedoch noch im Aufbau und enthält noch wenige, aber nützliche Einträge.
  2. per E-Mail an support@lehrmann.de können Sie einfach eine Supportanfrage an unser Supportticketsystem senden. Ihr Ticket wird dann indiviuduell von einem Supportmitarbeiter beantwortet. Für die Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeiten wir die von Ihnen überlassenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
  3. per Telefon unter 0871-4303550 erhalten Sie während der regulären Geschäftszeiten Antworten auf Ihre telefonischen Anfrage. Ausserhalb der Geschäftszeiten wählen Sie bitte 0871-4303552 für den zuständigen Supporttechniker.

Im Sinne einer zügigen Bearbeitung Ihrer Supportanfragen bitten wir Sie keine Anfragen über unser Kontaktformular bzw. über unsere info@-eMail zu stellen.

Wo finde ich meinen Kundenlogin?

Auf unserer Website (www.lehrmann.de) unter unter dem Menüpunkt „Kunden“ können Sie sich in Ihren Kundenbereich einloggen. Alternativ können Sie auch die Adresse https://login.lehrmann.de nutzen.

Webserver und V-Host

Wie kann ich per FTP auf meinen Webspace zugreifen?

Um den richtigen FTP-Server für Ihren FTP-Login anzusprechen benötigen Sie die Server-IP bzw. die Server-URL.

Die Server-URL sehen Sie wenn Sie sich über unseren Kundenlogin anmelden in der Adresszeile.
Die Server-URL ist immer nach dem gleichen Muster SERVERNAME.hosting-profi.de aufgebaut (z.B. Lautet Ihr Servername server333 so lautet die Adresse des FTP-Servers server333.hosting-profi.de – bitte beachten Sie, dass die FTP-Server-Adresse immer ohne http:// bzw. https:// anzugeben ist). Den Servernamen haben wir Ihnen auch in Ihrer Wilkommens-eMail mitgeteilt.

Bitte beachten Sie, dass Sie als Protokoll für den Zugriff auf den FTP-Server immer FTPS auswählen müssen. Sollte FTPS nicht zur Verfügung stehen wählen Sie bitte FTP als als Verschlüsselung „Explizites FTP über TLS“. Sollten Sie keine Verbindung aufbauen können wechseln Sie bitte den Verbindungsmodus zwischen aktiv und passiv. Ggf. ist eine Anpassung Ihrer Firewall notwendig.

In welchem Verzeichnis befinden sich die Daten meiner Website?

Hierbei kommt es auf die Verwaltungssoftware an welche wir auf dem Webserver benutzen auf dem Ihr Webspace liegt.
Wenn Sie sich über den Kundenlogin einloggen sehen Sie entweder die Oberfläche der Software Confixx oder von Plesk.

Confixx:
Bei Confixx befinden Sie sämtliche über das Web erreichbare Daten im Ordner „html“ ausgehend von diesem Ordner können Sie in Confixx unter „Tools -> Domains“ einstellen in welches Verzeichnis die Domain verweisen soll. Im Confixx selbst bedeutet das Verzeichnis „/“, dass Sie sich im Verzeichnis „html“ befinden. Sollte Ihre Domain z. B. in das Unterverzeichnis „meine-website“ zeigen so finden Sie die Daten unter /html/meine-website/ auf dem FTP-Server.

Plesk:
Bei Plesk liegen die Websitedaten genau in dem Verzeichnis (ausgehend vom Stammverzeichnis nach dem FTP-Login), welches Sie Plesk für die Domnain angegeben haben.

Wie vermeide ich (von der technischen Seite) Duplicate Content?

Um, von der technischen Seite, „Duplicate Content“ zu vermeiden gibt es mehrere Möglichkeiten.
Um „Duplicate Content“ für eine Domain zu verhindern verwenden Sie einfach nachfolgenden Code-Schnippsel in der .htaccess-Datei auf Ihrem Webspace (diese müssen Sie im Document-Root Ihres Webspaces ablegen).

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www\.
RewriteRule ^(.*)$ http://www.%{HTTP_HOST}/$1 [R=301,QSA,L]
RewriteRule ^index\.(html?|php)$ http://%{HTTP_HOST}/ [R=301,QSA,L]

Mit diesem Code-Schippsel werden alle Anfragen auf Domains ohne www auf die mit www weitergeleitet.

Wie finde ich den Hostname meines Servers heraus?

Um den Hostname Ihres Servers heraus zu finden benutzen Sie am einfachsten unseren Kundenlogin.

Nachdem Sie Ihren Domainnamen eingegeben und auf Login geklickt haben sehen Sie im Adressfenster des Browsers Ihren Server-Hostname nach dem Muster serverXXX.hosting-profi.de

Wie ändere ich mein Passwort zum Kundenlogin?

Die Vorgehensweise unterscheidet sich ob Sie ein Webshostingpaket basierend auf Confixx oder auf Plesk bei uns haben. Wenn Sie Ihren Kundenlogin aufrufen und oben rechts das Confixx-Logo sehen benutzen Sie Confixx, andernfalls Plesk.

Plesk:
Um das Passwort in Plesk zu ändern klicken Sie bitte nach dem Login oben rechts auf „Angemeldet als“, dort erscheint ein Kontextmenü – dort klicken Sie bitte auf „Profil bearbeiten“. In dem so aufgerufenen Profil können Sie Ihr Passwort ändern.

Confixx:
Um das Passwort in Confixx zu ändern klicken Sie bitte nach dem Login links auf den Reiter „Allgemein“ sofern dieser noch nicht ausgeklappt ist. Dort finden Sie die Option „Passwort ändern“.

Wie ändere ich mein FTP-Passwort?

Die Vorgehensweise unterscheidet sich ob Sie ein Webshostingpaket basierend auf Confixx oder auf Plesk bei uns haben. Wenn Sie Ihren Kundenlogin aufrufen und oben rechts das Confixx-Logo sehen benutzen Sie Confixx, andernfalls Plesk.

Plesk:
Um das FTP-Passwort in Plesk zu ändern loggen Sie sich bitte in Plesk ein. Unter dem Menüpunkt „Websites&Domains“ gibt es zwei verschiedene Ansichten, je nach Ansicht unterscheidet sich das Vorgehen geringfügig.
Ansicht als Domainliste:
Wenn Sie unter „Websites&Domains“ eine tabellarische Liste Ihrer Domains sehen klicken Sie bitte auf einen beliebigen Domainnamen im nächsten Fenster finden Sie die Option „FTP-Zugang“ nach einem klick darauf öffnet sich eine Liste der FTP-Zugänge in Ihrem Account. Mit einem Klick auf den (gewünschten) FPT-Namen können Sie das Passwort ändern.

Ansicht als Kästen je Domain:
Wenn Sie unter „Websites&Domains“ für jede Domain einen Kasten mit Optionen sehen klicken Sie bitte bei einem beliebigen Domainnamen auf „FTP-Zugang“ im nächsten Fenster öffnet sich eine Liste der FTP-Zugänge in Ihrem Account. Mit einem Klick auf den (gewünschten) FPT-Namen können Sie das Passwort ändern.

Confixx:
Um das FTP-Passwort in Confixx zu ändern klicken Sie bitte nach dem Login links auf den Reiter „Allgemein“ sofern dieser noch nicht ausgeklappt ist. Dort finden Sie die Option „Passwort ändern“. Bitte beachten Sie, dass sich dabei auch das Passwort zu Ihrem Kundenlogin ändert.

Ich erhalte Mails mit Notification: Resource usage by subscription has exceeded the allotments

Diese Mails werden von unseren PLESK-Servern versendet wenn Sie Ihr zugewiesenes Speicherkontingent oder andere limitierte Resourcen überschreiben.

Abhilfe:
Löschen Sie Daten von Ihrem Webserver oder lassen Sie durch unseren Vertrieb das Kontingent erhöhen.

Wo finde ich meinen Kundenlogin?

Auf unserer Website (www.lehrmann.de) unter unter dem Menüpunkt „Kunden“ können Sie sich in Ihren Kundenbereich einloggen. Alternativ können Sie auch die Adresse https://login.lehrmann.de nutzen.